KORALLEN

Meistens skelettartige Überreste kleiner Wasserlebewesen, der Korallenpolypen. Sie bauen während ihres Wachstums Stöcke auf, die im Laufe der Jahrtausende zu Riffen oder ganzen Atollen anwachsen. An der Oberfläche zeigen die Korallen-Äste die charakteristische Struktur des ursprünglichen Skeletts, entweder gestreift oder gemasert.

Am begehrtesten ist die rote Koralle, die ihre Farbe durch Calciumcarbonat erhält. Schwarze und goldene Korallen bestehen aus einer hornartigen, organischen Substanz, dem Konchiolin.

Fundorte roter Korallen liegen vor Japan und vor Malaysia, schwarze und goldene Korallen findet man vor den Küsten der Westindischen Inseln.

 

GLÜCKSSTEIN * HEILSTEIN
Die KORALLE schenkt größere Vielfalt, während sie gleichzeitig die subtile Empfänglichkeit und die Fähigkeit, das Leben zu genießen, fördert. Sie verstärkt das Gefühl, sicheren Boden unter den Füßen zu haben, auf dessen Grundlage man Veränderungen leichter akzeptieren kann.
Auch schenkt sie größere Stabilität, ein Gefühl der Festigkeit und Sicherheit. Sie hilft, sich den wechselnden Ereignissen anzupassen. Auf diese Weise fördert die Koralle die ganzheitliche Entwicklung.
Die KORALLE, die in vielen Farbschattierungen vorkommt, dient als Warnsystem. Wenn sie verblasst, ist mit Beschwerden zu rechnen. Sie stärkt das Herz, hilft bei Infektionen, Kreislauf- und Menstruationsproblemen. Auch soll sie die Blutbildung anregen, Bluthochdruck senken und bei Knochenbrüchen helfen.

 

 

 

Wie wirkt sich die Kraft der Edelsteine positiv auf den Körper aus?
Unsere Broschüre zum Thema “Edelsteintherapie” kann HIER heruntergeladen und ausgedruckt werden.


Edelsteine und Sternzeichen – Welche Steine bringen mir Glück?

Unsere Sternzeichenbroschüre kann HIER heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Zurück nach oben