P, Q, R

PENDEL: Unter einem Pendel versteht man einen Gangregler der zur Erhöhung der Ganggenauigkeit einer Wanduhr dient. Das Pendel besteht aus einer Stange und einer Pendellinse. Wird die Pendellinse nach oben oder unten verschoben erreicht man eine grobe Regulierung der Ganggeschwindigkeit.

PLATINE: Metallplatte, welche die Brücken, Kloben und die sonstigen Bestandteile eines Uhrwerks trägt. In der Platine befinden sich neben den Gewindebohrungen für die Schrauben auch Bohrungen für die Lager des Räderwerks

p.m. / a.m.: steht für die lateinischen Begriffe post meridiem (nach Mittag) und beschreibt den Zeitraum von Mittags bis Mitternacht.

a.m. = Abkürzung für ante meridiem: vor Mittag; bezeichnet die Zeit zwischen Mitternacht und 12 Uhr mittags; die Zeit zwischen 12 Uhr mittags und Mitternacht wird mit p.m. (post meridiem: nach Mittag) abgekürzt

QUARZ: z. B. Bergkristall; in reiner Form farblos, wird durch Schmelzen zu einer glasartigen Substanz, die der Herstellung von Uhrgläsern und optischen Gläsern diente und z.T. noch dient.

RÄDER UHR: Allgemeine Bezeichnung für eine gewicht- oder federbetriebene Uhr mit mechanischer Hemmung.

 

Zurück nach oben