H, I, J

HEMMUNG: Die Bezeichnung Hemmung steht für eine Baugruppe mechanischer Uhren, mechanischer Kurzzeitwecker, Schreiber und Zeitschalter.
Eine Hemmung dient der Drehzahlstabilisierung beim Antrieb des Federwerks. Eine Uhrenhemmung verhindert die spontane Entleerung des Energiespeichers und sorgt für einen gleichmäßigen Energiefluss.

So erfolgt eine kontrollierte Drehbewegung der Zahnräder, die dann mit Hilfe der Zeiger als Uhrzeit angezeigt wird. Die Hemmung muss dem Taktgeber (Unruh, Pendel) die durch Reibung verloren gegangene Energie ersetzen.

HILFSZIFFERBLATT: Kleines, zusätzliches Zifferblatt auf dem Hauptzifferblatt zur Anzeige von weiteren Funktionen wie Minuten und Sekunden; typische Darstellung von Zusatzangaben beim Chronographen.

HÖHENMESSER: Einstellbare Anzeige der Höhe über dem Meeresspiegel

HÖHENDIFFERENZMESSER: Funktioniert wie eine Stoppuhr und zeigt die Summenzeit den Höhengewinn und -Verlust in Meter an

INCABLOCK: Heute am häufigsten eingesetzte Stoßsicherung bei Uhren.

 

Zurück nach oben